Die STADT WÜRZBURG sucht für den Fachbereich Tiefbau und Verkehrswesen zum nächstmöglichen Zeitpunkt mehrere

Handwerkerhelfer/innen im städtischen Bauhof (m/w/d)

in Vollzeit.

Ihre Aufgaben im Wesentlichen:

  • Mitarbeit beim Herstellen von Straßen, Wegen und Plätzen sowie bei allgemeinen Straßenunterhaltsarbeiten
  • Bedienen von Baumaschinen und Geräten sowie Klein-Lkw
  • Absicherung von Baustellen und Veranstaltungen
  • Transport- und Umzugsarbeiten einschließlich zugehöriger Montagetätigkeiten
  • Veranstaltungsservice bei Events
  • Beflaggung im Stadtgebiet

 

Ihr Profil:

  • abgeschlossene Ausbildung in einem Beruf des Bauhandwerks bzw. langjährige Erfahrung in einem dieser Berufszweige
  • Teamfähigkeit, Flexibilität und körperliche Eignung für die Tätigkeit
  • Fahrerlaubnis der Klasse B oder C1E bzw. Bereitschaft den Führerschein der Klasse C1E zu erwerben
  • Bereitschaft zu Sonderdiensten außerhalb der Regelarbeitszeit (z. B. Rufbereitschaft, Winterdienst, Veranstaltungen)
  • bürgerfreundliches Verhalten und Auftreten

Fehlende Kenntnisse sollten Sie sich in kürzester Zeit aneignen können.

Wir bieten Ihnen:

  • eine zunächst befristete Beschäftigung in Vollzeit (39-Stunden/Woche) in einem wirtschaftlich sicheren Umfeld mit der Option auf ein unbefristetes Beschäftigungsverhältnis
  • eine der Aufgabenstellung entsprechende Eingruppierung in Entgeltgruppe 4 des Tarifvertrags für die Beschäftigten des öffentlichen Dienstes (TVöD). Die Zuordnung zu einer der Leistungsstufen richtet sich nach Ihrer beruflichen Erfahrung.

 

Möchten Sie sich in dieser Position einbringen?

Dann freuen wir uns über Ihre aussagekräftige und vollständige Bewerbung bitte bis zum 25.04.2021 direkt über unser Bewerberportal auf www.wuerzburg.de/jobs.

 

Kontakt:

Für Ihre Fragen stehen Ihnen der Bauhofleiter Lothar Nürnberger (0931-374361 oder der Personalverantwortliche des Bauhofes Gerhard Winheim (0931-374350) gerne zur Verfügung. Die Gleichstellung von Frauen und Männern ist für uns selbstverständlich. Die Stelle ist grundsätzlich teilzeitfähig und für die Besetzung mit schwerbehinderten Menschen geeignet. Sie werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.